Startseite
    kategorien des alltags
    grossstadtgefluester
    reisefieber
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   politische situation mexiko
   revolten in oaxaca
   tu dresden
   goethe-institut mexiko





http://myblog.de/solotwin

Gratis bloggen bei
myblog.de





4. streetlife

Ja…Mexiko, das Land wo man das Leben größtenteils auf der Straße lebt. Das diese Medaille zwei Seiten hat is klar. Ich liebe und verabscheue sie zugleich….

Ich stehe morgens auf und hol mir beim Mexi an der Ecke n leckeren frischen erquickenden erfrischenden Quicky –Saft. Gehe an zahlreichen Schnabulierständen vorbei und der Geruch von Tortillas…Quesadillas…frischem Kaffee…fleischigem Fleisch…und fettigem Allerlei steigt mir in die Nase…jeder wie ers gern mag. Ich überquere die große Kreuzung und treffe auf die unterschiedlichsten Verkäufer, Kleinkünstler oder Bettler, die sich zwischen den im Stau stehenden Autos tummeln und sich um ein paar Pesos bemühen. Spätestens hier hindert mich dann und wann der Kloß im Hals am regelmäßigen Atmen. Da jonglieren Feuerkünstler mit ihren teuflisch heißen Utensilien, Eltern verkleiden ihre Kinder als lustige Clowns, die dann in grotesk-drolliger Szenerie die Autofahrer zum lachen bringen sollen und Scheibenputzer, Kaugummi-, Zeitungs-, Krimskrams- und Telefonkarten“verticker“ klopfen an die Scheiben der gestresst-genervten Autofahrer. Eine Straßenecke weiter liegt der Penner tief schlafend, wie jeden Morgen, mit dem gleichen „Out“-fit!, das ihn bei meinem ersten Trott zum Institut auch schon kleidete, in einem verlassenen Hauseingang. Kleine dürre in große Tücher gewickelte Frauen mit tiefen Falten im Gesicht verlangen mit eindringlich - traurigem und flehend - forderndem Blick nach Geld oder kleine zuckersüße und wunderhübsche Kinder bieten dir „chicle“, „cacahuates“ und „cigarros“ an. Tief durchatmen, Anne…das darf man sich echt nicht zu nah kommen lassen! Aber das bunte Treiben muntert auch echt oft mehr als auf…ich liebe es abends auf den Markt zu gehen um mich mittendrin an irgendeinem Stand meiner Tacosucht hinzugeben und total erschöpft vom Tag einfach nur die Leute zu beobachten.
17.1.07 19:56
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung